(Pro-)Seminar Softwaresystemtechnik (SST)

Neu: Das (Pro-)Seminar SST findet auch im Wintersemester statt

Änderungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie findet diese Veranstaltung auch im Wintersemester 2022/23 online statt. Das bedeutet, dass die Abschlussvorträge sowie die Treffen mit den Betreuern ausschließlich digital stattfinden werden (z.B. über Zoom, Skype, Matrix-Chat der TUDa).

Wintersemester 2022/23

(Proseminar 2CP | Seminar 4CP)

Deadline für Themenwahl: 23.10.2022, 23:59 Uhr

ACHTUNG: Im Vergleich zu den Vorjahren entfällt die Auftaktveranstaltung. Stattdessen stellen die Betreuer Videos zu ihren Themen im Moodlekurs online, in denen die einzelnen Themen vorgestellt werden. Falls Sie teilnehmen möchten, müssen Sie sich in TUCaN zum Modul anmelden. Die Einschreibung in Moodle erfolgt dann automatisch. Alles Weitere (z.B. die Themenwahl) erfolgt via Moodle. Bei Problemen bezüglich TUCaN oder Moodle melden Sie sich bitte rechtzeitig bei .

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf die Anzahl der Themen beschränkt!

Liste der angebotenen Themen in Moodle
Proseminar
Seminar

Die Vorlage für Präsentationen am FG Echtzeitsysteme ist unter Studentische Arbeiten zu finden.

Allgemeines zum (Pro-)Seminar

Dieses (Pro-)Seminar richtet sich vornehmlich an interessierte Studierende (B.Sc., M.Sc., Dipl.) der Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informationssystemtechnik, Elektro- und Informationstechnik(*), WI-ET sowie verwandte Studiengänge mit Bezug zur Software-Entwicklung. Teilnehmer/-innen sollten über Motivation, Interesse am Thema Software- und Softwaresystem-Entwicklung sowie Vorkenntnisse im Bereich Software-Engineering verfügen.

(*) Studenten/Studentinnen im Bachelor-Studiengang ETIT (Datentechnik) können im Rahmen dieser Veranstaltung das Proseminar ETIT absolvieren, entsprechend zur geringeren CP-Zahl mit reduziertem Aufwand (einfachere Aufgabenstellung, kürzere Ausarbeitung, etc.). 

Ziel des (Pro-)Seminars ist es, den teilnehmenden Personen Grundfertigkeiten für selbständiges und wissenschaftliches Arbeiten zu vermitteln. Das (Pro-)Seminar dient damit unmittelbar als Vorbereitung für das Anfertigen eigener, studiebegleitender Arbeiten wie Bachelor-, Studien-, Master- oder Diplomarbeit. Im Rahmen des (Pro-)Seminars werden von den Studenten/-innen eigenständige wissenschaftliche Ausarbeitungen anhand von Beispielen zu aktuellen Forschungsthemen angefertigt und Vorträge über das erarbeitete Thema in Form eines Blockseminars am Ende des Semesters gehalten. Hierbei sollen u.a. Literaturrecherche, Präsentationstechniken, schriftliche Darstellung wissenschaftlicher Inhalte sowie eine vertiefte Auseinandersetzung mit anschließender Bewertung von wissenschaftlichen Arbeiten erlernt und praktiziert werden. 

Neben der Betreuung/Unterstützung von uns gibt es weitere Möglichkeiten an der Uni um sich, gerade im Bereich Schreiben, fortzubilden. 

Themen

Im (Pro-)Seminar werden die im Folgenden aufgeführten Themen angeboten. Nach der Einführungsveranstaltung besteht die Möglichkeit, sich für bestimmte Themen anzumelden. Die Zuordnung der Themen auf die Teilnehmer erfolgt im Anschluss an die Einführungsveranstaltung und in Abhängigkeit der allgemeinen Interessenlage.

Zurzeit sind folgende Themen angedacht:

  • Einführung in Graph Transformation (GT)
  • Einführung in die Entwicklung von domänenspezifischen Sprachen mit Xtext
  • Einführung in Metamodellierung mit MetaEdit+
  • Einführung in Tripel-Graph-Grammatiken
  • Parametric Timed Automata
  • Timed Automata - Tools
  • Winning Timed Games
  • Kollaboratives Editieren in Peer-to-Peer Systemen

Das (Pro)-Seminar endet mit dem Vortrag im Blockseminar.